Dorfgemeinschaft Atzmannsricht e.V.
Dorfgemeinschaft Atzmannsricht e.V.

Vereinfachte Dorferneuerung

Bereits 1990 wurde durch den damaligen Ortsprecher und Gemeinderat Josef
Bäumler die ersten Schritte für eine langfristige und nachhaltige Dorfentwicklung eingeleitet.


So wurde unter seiner Amtszeit bereits ein Dorfausschuss gegründet, welcher
die lnteressensvertretung des Dorfes bildete und die Aktivitäten bündelte und
steuerte. Ferner wurden zu dieser Zeit bereits die ersten Gespräche über eine Dorferneuerung begonnen. Aufgrund der vielen positiven Gespräche,
der erfolgreichen Bürgerbefragung, der vielen Anregungen aus dem Arbeitskreis
und der Bürgerinformationen ergab sich ein großes Handlungspotenzial.


Daher wurde bei der Gemeinde Gebenbach das Anliegen vorgebracht, über
eine vereinfachte Dorferneuerung die Realisierung der geplanten Maßnahmen
zu fördern. Die Erarbeitung des Maßnahmenkataloges fand statt im Rahmen der
Bürgerbeteiligung, sowie mit der Einbindung der kommunalen Mandatsträger.


Die Antragstellung durch die Verwaltung wurde durch Beifügung von Planungsunterlagen von Architekt Markus Rösch vervollständigt

Fördervolumen
Nach Einsichtnahme in den Antrag und die beigefügten Planungsunterlagen
durch die Direktion für Ländliche Entwicklung des Bezirkes Oberpfalz sowie
nach verschiedenen informativen Gesprächen wurde der Antrag positiv beschieden. lm Rahmen der Dorferneuerungsrichtlinien (DorfR) zum Vollzug des Bayerischen Dorfentwicklungsprogramms wurde der Gemeinde eine Bezuschussung von Maßnahmen bis zu einer Höhe von 250.000
Euro zugesichert. 


Die zeitliche Begrenzung der Maßnahmen wurde für 2015 festgesetzt. Den
einzelnen Realisierungsschritten sind Prioritäten in der Abarbeitung zugewiesen,
um die beschränkten Ressourcen der Atzmannsrichter einteilen zu können.
Die Maßnahmen, welche in der vereinfachten Dorferneuerung für Atzmannsricht
aufgenommen wurden, sind im Arbeitskreis als Vorschläge erarbeitet
worden.
Anschließend wurden sie in zwei Ortsversammlungen der Bevölkerung intensiv
diskutiert und verfeinert. Durch Architekt Markus Rösch vom Architektenbüro
ASP wurden diese dann in einen Maßnahmenplan zusammen gefasst
und eingereicht. 
Dies ist nun Basis und Zielsetzung für die bereits umgesetzten und künftigen Verbesserungen in und um Atzmannsricht.

Maßnahmenplan der vereinfachten Dorferneuerung

  1. Gemeinschaftshaus Atzmannsricht
    Errichtung eines Dorfgemeinschaftshauses (Umnutzung eines bestehenden Stallgebäudes)
  2. Dorfplatzgestaltung Atzmannsricht
    Umbau und Neugestaltung des Dorfplatzes von Atzmannsricht
  3. Umbau und Neugestaltung Badeweiher Atzmannsricht
    Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität und der Begehbarkeit, Verbesserung der Freiflächen und der Sanitären Einrichtungen; Errichtung eines Beachvolleyballplatzes
  4. Sanierung und Instandsetzung der Kirchenmauer und des Kirchenaufganges
    Neuerrichtung eines Geländers
  5. Freilegung und Neugestaltung der Historischen Löschengasse 
    Rückschneiden des Bewuchses und Errichtung eines befestigten Weges mit Entwässerung
  6. Rückwärtige Hoferschließung Pfab, Hirsch, Neuberger
    Maßnahmen zur Verbesserung der Erreichbarkeit eingeengter landwirtschaftlicher Anwesen
  7. Sanierung Feldkreuz oberhalb des Anwesens Fenk
  8. Hinweisschilder zu den jeweiligen Hausnummern
  9. Neupflanzung von Bäumen
  10. Buswendeplatz
    Befestigung einer Fläche zur Verbesserung der ÖPNV-Erschließung

Hier finden Sie uns

Dorfgemeinschaft Atzmannsricht e.V.
Atzmannsricht 6
92274 Gebenbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

09622 5177 09622 5177

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Werner Kohl